27.04.2015

Pflastermarkt am 26.April - unser Rückblick!


Großer Beliebtheit erfreut sich der Pflastermarkt in Katzenelnbogen. Seit Jahren lädt der Gewerbering ein zu einem entspannten Sonntag für Jung und Alt.

Steffen Voigt vom Gewerbering wies als Marktmeister die 40 Standbetreiber ein und ab 11 Uhr konnte das bunte Treiben an den Buden beginnen. Das Angebot war breit gefächert. Von Selbstgemachtem bis zum üblichen Warenangebot mit diversen Saisonartikeln war alles vertreten.

Gockel, Hinkel und kleine Froschkönige aus Metall gebastelt, sowie Piepmätze und Plüschtiere, lockten die Kinder. Briefkästen in Gestalt von Vogelhäuschen standen neben einem Stand mit Löffel, Schalen und Brotbrettchen aus Olivenholz aus Kreta mit schöner Maserung. Loops für Sommertage und praktische Mittel für die Haushaltsreinigung - alles lockte die Besucher zum Hinschauen. Selbst kreierter Schmuck mit viel Herzblut hergestellt und fantasiereich gestaltet, zog die Blicke der Damenwelt auf sich.

Die Aktionsbühne wurde zum Mittelpunkt des Geschehens: Uwe Welker und Armin Geisel boten als „The 2Fifties,“ bereits ab 11.30 Uhr mit ihrer musikalischen Unterhaltung die komplette Bandbreite beliebter Oldies und Schlager bis hin zu den Hits aus den Charts.

Auch viele besondere Aktionen machten den Tag zu einem Erlebnis. Ab 14 Uhr fanden auf der Bühne Tanzeinlagen statt, die viele Besucher anlockten und mit Applaus belohnt wurden. Die Gäste erfreuten sich an den Tanzvorführung der Gruppe Fateful Step vom SV Allendorf/Berghausen der 10- bis 12-Jährigen unter der Leitung von Svenja Herzog in einem Tanz „Karneval in Venedig“.

Sandra Nickel stellte ihre Naughty Girls vom TuS Schönborn vor. Die junge Formation, die seit Oktober 21014 unter Sandra Nickel übt, stellte sich mit einem Tanz zu den Klängen der englischen Elektropopband Clean Bandit vor.

Als weiterer Höhepunkt präsentierte sich die Karateabteilung des SV Gutenacker und gab den Zuschauern einen Einblick in fernöstliche Sportarten von den Anfangsübungen bis zur Vollendung. Mit Karate, hart und schnell, und Tai Chi, weich und langsam war alles sehr beindruckend. Seit August 2008 besteht die Abteilung des SV Gutenacker. Jürgen Fischer gründete die Abteilung Karate und Tai Chi Chuan. Karate ist eine Kampfkunst, die bis ins 19.Jahrhundert zurückzuverfolgen ist und sich nach dem Zweiten Weltkrieg über die ganze Welt verbreitete. Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechniken zeichnen sie aus. Kobudo bezeichnet die Kampfkunst mit den auf Okinawa entwickelten Bauerwaffen, wie zum Beispiel Sai (Dreizack), Nunchaku (Dreschflegel) und Bö (eine Sichel). Das Taijiquan wird auch Tai-Chi genannt und zählt heute zu den am häufigsten ausgeübten Kampfkünsten.

Bei all den Angeboten kam natürlich auch der Hunger, der jedoch mit Getränken und Pizza oder Bratcurry und Wildschweinsalami gestillt werden konnte.

Der verkaufsoffene Sonntag bot den Besuchern ab 13 Uhr dann die Gelegenheit sich für müde Füße bequeme Schuhe zu suchen oder sich mit Sonnenschutzgläsern für heiße Sonnenstunden zu schützen oder auch schönen Blumenschmuck für die neue Gartensaison zu erwerben.

Quelle/Text: Rhein-Zeitung v. 27.04.2015/Sigrid Baumann


 
© Gewerbering Verbandsgemeinde Katzenelnbogen e.V.